Wissen erweitern - Kompetenzen realisieren

Programmübersicht

Pflegefachtagung Palliative Care - "Patienten umfassend versorgen"

06. Juli 2018 

Ort: RKH Akademie, Veranstaltungszentrum der Orthopädischen Klinik Markgröningen

Themenübersicht

                                                                                          

 

08:30

Registrierung/Anmeldung

 

09:00

Begrüßung/Moderation

Tilmann Müller-Wolff, RKH Akademie

09:15

Palliative Care - Historie, Zukunft und Notwendigkeit einer Pflegespezialisierung

Woher kommt Palliative Care? Welche Entwicklungen haben stattgefunden? Wo stehen wir mit der Weiterbildung und wohin geht der Weg von Palliativpflege in der Zukunft? Frau Lang wird einen Überblick und Ausblick zum großen Thema geben.

Heidi Lang, Kursleitung Palliative Care Weiterbildung

10:00

Lebensqualität in der Palliativversorgung

Der Fokus der Therapie und Begleitung von Palliativpatienten im stationären oder ambulanten Rahmen ist geprägt von Betrachtungen der Lebensqualität der Betroffenen. Das Betreuungsteam sollte den Betroffenen und seine Angehörigen in seiner besonderen Situation unterstützen, beraten und begleiten können. Dr. Gerber engagiert sich seit vielen Jahren als Ärztin in der Hospizarbeit.

Dr. Claudia Gerber, Bietigheim

10:45

Kaffeepause

11:15

Häufige Symptome bei Chemotherapie erkennen, lindern und therapieren

In der Versorgung von onkologischen Patienten stehen häufig symptomatische Komplexe im Vordergrund, die Begleitung, Beratung und Linderung erfordern. Kompetenzen zum Erkennen und Zuordnen der Symptome und deren therapeutischen Optionen werden von der langjährigen Palliativpflegerin Kathrin Bangha aufgezeigt.

Katrin Bangha, Bretten

12:00

Wünschewagen - letzte Wünsche wagen

Der ASB Ludwigsburg verfügt über einen Krankentransportwagen der besonderen Art: Mit dem Wünschewagen erfüllt er letzte Herzenswünsche von schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase und bringt diese zu ihren Sehnsuchtsorten. Frau Löser koordiniert dessen Einsatz und Fahrten.

Silke Löser, ASB Ludwigsburg

12:45

Mittagspause

13:45

Humor in der Palliativversorgung, Möglichkeiten und Grenzen

In der Versorgung von Palliativpatienten und deren Angehörigen stehen Kommunikation und Betreuung im Vordergrund. Inwieweit können Humor und Methoden der humorvollen Alltagsgestaltung eingesetzt oder angewendet werden, erklärt der erfahrene Klinikclown, der sich auch in therapeutischen Settings auskennt.

Torsten Fuchs, Ludwigsburg

15:15

Abschlussmoderation

Zusammenführen der Aspekte und Diskussion.

Tilmann Müller-Wolff

ca. 15:45

Ende der Veranstaltung

 

 Teilnehmerbeitrag: 80,-€ (Frühbucherrabatt von 10% bei Anmeldung bis 30.04.2018)

 

 

Anmeldung & Programm

Hier finden Sie das Vorprogramm als Download.

Programmkoordination

A. Domann
H. Lang
T. Müller-Wolff, RKH Akademie (tilmann.mueller-wolff@rkh-akademie.de)

Organisation & Information

S. Scinta, RKH Akademie (sophia.scinta@rkh-akademie.de)